Fabian Pfeifer und Jons Walter waren gemeinsam mit Betreuer Rene Frerichs und Rolf Haferkorn zum 1. Tora Cup in Syke angereist.

Das Besondere bei diesem Wettkampf war, dass nicht nach Poollisten, sondern im Modus jeder gegen jeden gekämpft wurde. So hatten die Wettkämpfer die Möglichkeit sofort mehrere Kämpfe hintereinander durchzuführen.

Jonas hatte eine sehr starke Gruppe die aus einem Bundeskaderathleten und mehreren Landeskaderathleten bestand. Leider hat Jonas alle Kämpfe verloren. Doch mit großem Mut hat er sich jedem Kampf gestellt.

Für Fabian war der gleiche Modus angesetzt „jeder gegen jeden“, beherzt und durch seinen Vater und Betreuer der ihn sicher durch alle Runden coachte erkämpfte sich Fabian den dritten Platz in der Gruppe Kinder U10 – 29 kg.

Mit zwei Kämpfern angereist und ein dritter Platz, ist schon beachtlich.

LG, Rolf

Die Mitglieder des DTV Karate Dojo unternahmen am 12. August 2017 einen Ausflug in den Kletterwald Kraxelmaxel in Hatten.

Eigentlich sollte die Klettertour für unsere Kindergruppen sein, doch auch die Erwachsenen wollten mit. Das war auch gut so, denn einige von unseren Kindern durften nur in Begleitung von Erwachsenen klettern. Leider hat Petrus uns am Anfang nur Regen beschert. Doch das ließ uns nicht abhalten.

Nach einer kurzen Einweisung „Was kommt zuerst in das Seil? Die Rolle,“ ging es endlich (mit Regen) los. Es bildeten sich kleine Gruppen die sich gegenseitig absicherten. Einige unserer Kinder hatten natürlich vor den großen Höhen Respekt, doch Mut gefasst und rauf geht’s. Arme und Beine wurden nach einiger Zeit doch recht müde und so musste Nahrung her. Für ausreichend Verpflegung und Getränke haben Nadine und Marco gesorgt, beide haben auch die Klettertour organisiert. Dafür recht herzlichen Dank. Dann hat Rolf auf die drei Seilbahnen aufmerksam gemacht und alle wollten das erleben. Mit großem Juhu hat es allen Spaß gemacht. Marco hatte Rolf als Schiedsrichter eingeteilt um die beste Gruppe (Mädchen gegen Jungen) zu ermitteln. Nach drei Stunden im Kletterwald (Regen hat aufgehört) haben wir uns an der reich gedeckten Tafel niedergelassen und die Tour besprochen. Beide Gruppen waren gleich gut und so gab es von Rolf & Marco noch ein Ratespiel welches sich mit Karate und Japan befasste. Auch hierbei gab es wieder ein Unentschieden. Somit hatten beide Gruppen einen Pokal und viel Süßigkeiten.

Alle waren sich einig, das werden wir wiederholen. Danke an ALLE es hat sehr viel Spaß gemacht. Ihr könnt euch weitere Bilder in der Fotogalerie anschauen.

Am Sonntag den 3. September 2017 geht es zur Kanutour auf die Hunte.

LG. Rolf

Hallo liebe Freunde,

wie bereits angekündigt wollen wir am 03.09.2017 die Kanutour mit einem anschließenden Grillen im Dötlinger Hof durchführen.

Die Tour führt über die Hunte, geht in Wildeshausen los und endet in Dötlingen mit einer Fahrzeit von ca. 3 bis 4 Stunden. Wir wollen morgens um 9:00h starten, so dass wir gegen ca. 13:00h bis 13:30h grillen können. Der Preis je Teilnehmer beträgt 15,-€ für die Kanutour zzgl. 13,-€ für das Grillbuffet (bei einer Teilnahme ab 15 Personen, es haben sich auch schon ausreichend Teilnehmer angemeldet).

 

 

Bitte beachtet, dass der DTV bzw. die Abteilungsleitung keine Haftung übernimmt. Bei minderjährigen Teilnehmern muss ein Erziehungsberechtigter dabei sein und die Aufsicht haben, da dieses keine reine Kids-Veranstaltung ist.

Bitte meldet Euch verbindlich bis zum 29.08.2017 bei Marco an, damit Marco dem Veranstalter die endgültige Teilnehmerzahl durchgeben kann.

Wir freuen uns auf Euch!
Mit freundlichen Grüßen
Gez.: Marco

Am 24.06.2017 fand im Dojo des Delmenhorster Turnvereins wieder das 3. Niveau Kyusho Jitsu statt.

Nach vielen Wochen anstrengender, fleißiger und gespannter Vorbereitung durch ihre Trainer Monika Cordes (2. Dan), Stephan Kliche (2. Dan) und Rolf Haferkorn (5. Dan) war es am 13. Mai 2017 für vier unserer jüngeren Sportskollegen endlich soweit: Jan Wieck, Lukas Aygün, Fabian Pfeifer und David Cuda, für den dies übrigens das allererste Tunier dieser Art darstellte, machten sich mit ihren Betreuern René Frerichs und Kathi Schmidt auf den Weg in die schöne Stadt an der Aller. Mit schätzungsweise knapp 250 Teilnehmern war diese Veranstaltung gut besucht und mit vier Wettkampfflächen ausgestattet, auf denen unsere Jungs dann ihren großen Auftritt haben sollten.

 

  • Gegen 10 Uhr dann ging es für Fabian schließlich auf Wettkampffläche 1 los, wo er sich mit seiner tapfer vorgetragenen Heian Nidan leider dem stärkeren Gegner geschlagen geben musste.
  • Nebenan, auf Wettkampffläche 4 und nahezu zeitgleich startete auch David, ebenfalls mit einer sehr stark vorgetragenen Heian Nidan. Damit konnte er sich zwar eine von fünf Kampfrichterstimmen sichern, hatte aber das Glück, in der Trostrunde nochmals antreten zu können. Hier ergatterte er auch wieder eine von fünf Kampfrichterstimmen und unterlag somit seinem Gegner, belegte aber in einem Teilnehmerfeld von 14 Mitstreitern dann trotzdem einen beachtlichen 7. Platz, und das für das erste Turnier. Herzlichen Glückwunsch!
  • Um die Mittagszeit ging es dann für Fabian noch weiter auf der Kampffläche 3, wo er sich in der Disziplin Kumite U10 messen wollte. In einem recht hart geführten, ersten Kampf musste er sich tapfer kämpfend seinem Gegner geschlagen geben. Beim 2. Kampf allerdings wuchs Fabian schließlich über sich hinaus und landete einen schönen Treffer nach dem Anderen. Schlussendlich konnte er mit seiner Kumitedarbietung überzeugen und die Silbermedaille mit nach Hause nehmen! Auch hier herzlichen Glückwunsch!
  • Richtung Nachmittag waren dann nun endlich auch Lukas und Jan in ihrer Kategorie Kata U16 auf Wettkampffläche 2 an der Reihe. Lukas war gleich zuerst dran und trug eine starke, fehlerfreie Bassai Dai vor, musste aber leider dem Gegner mit seiner Kata Jion den Vortritt lassen.
  • Jan startete ebenfalls mit der Bassai Dai, sah sich allerdings einem Gegner gegenüber, der den Titel des Deutschen Meisters innehatte und alle Kampfrichterstimmen für sich beanspruchen konnte. Immerhin bekam er dann die Möglichkeit, in der Trostrunde noch einmal Alles zu geben und belegte mit seiner Empi letztlich einen 5. Platz, Lukas erreichte Platz 7.

Auch ihr habt euch gut geschlagen und ein großes Lob für euren fleißigen Trainingseinsatz verdient! Nur weiter so!